Telefon
email
Facebook
Twitter
Google+
Instagram
Youtube

Das Wissensportal der Optik
Informieren - Qualifizieren - Zertifizieren

Katarakt

Katarakt

Die Katarakt, umgangssprachlich auch Grauer Star genannt, bezeichnet das Eintrüben der Augenlinse. Die weiteste Verbreitung hat die altersbedingte Katarakt („Cataracta senilis“), die im fortgeschrittenen Lebensalter aufgrund einer Verlangsamung des Stoffwechsels innerhalb der Augenlinse entsteht.
Das in das Auge einfallende Licht wird dabei so stark an den Linsenproteinen gestreut, dass es zu extremer Licht- und Blendempfindlichkeit sowie zum Schleiersehen und zur Kontrastabnahme kommt. Weltweit gilt sie als häufigste Erblindungsursache, welche aber heutzutage durch einen operativen Eingriff zu verhindern ist. Hierbei wird die eingetrübte Augenlinse mittels Ultraschall zertrümmert, abgesaugt und durch eine sog. „Intraokularlinse“ ersetzt.
Um die Belastung des energiereichen blauen Lichtspektrums nach solch einem operativen Eingriff auf ein Minimum zu reduzieren, ist es sinnvoll, Kantenfilter zum Schutz des Auges einzusetzen.