Telefon
email
Facebook
Twitter
Google+
Instagram
Youtube

Das Wissensportal der Optik
Informieren - Qualifizieren - Zertifizieren

Fernoptik

Fernoptik

Unter Fernoptik versteht man optische Systeme, die im terrestrischen oder astronomischen Gebrauch Verwendung finden, um weit entfernte Objekte so stark zu vergrößern, dass sie für das menschliche Auge im Detail wahrnehmbar sind. Anwendung finden diese Geräte in der Astronomie, im Sport und bei Hobby-Naturbeobachtern.

Astronomie ist die Wissenschaft von den Himmelskörpern. Um diese genau zu beobachten, verwendet man Teleskope. Diese sind optische Geräte, welche mit vergrößernden Linsen, Prismen, Spiegeln ausgestattet sind. Das Ziel eines Fernrohres/Teleskopes ist es, den Sehwinkel zu vergrößern und so das Auflösungsvermögen des visuellen Systems bei der Betrachtung ferner Objekte zu erhöhen. Die ersten Teleskope waren Fernrohre, die mit zwei Linsen arbeiten, einem sammelnden Objektiv und einem Okular. Als erstes Teleskop gilt das holländische oder Galilei-Fernrohr, es besitzt ein zerstreuendes Okular, im Gegensatz dazu das später entwickelte astronomische oder Kepler-Fernrohr mit einem sammelnden Okular.

Ein Fernglas, umgangssprachlich auch Feldstecher genannt, ist ein handliches Fernrohr mit doppeltem Okular. Generell gibt es das Fernglas in binokularer Ausführung und ermöglicht so Objekte über getrennte Strahlengänge zu beobachten. Die Prismenferngläser basieren auf dem Kepler-Fernrohr-Prinzip und beinhalten eine Umkehroptik zwischen Okular und Objektiv, welches einerseits das um 180° verdrehte Bild in den Normalzustand zurückdreht und andererseits bei hochwertiger Abbildung eine kompakte Bauweise ermöglicht. Ein Opernglas ist ein kleines Fernglas, das im Theater oder Konzertsaal benutzt wird. Das leichte und kleine binokulare Fernglas ist nach dem Galilei-Fernrohr-Prinzip gebaut. So enthalten sie eine konvexe Objektivlinse und eine konkave Okularlinse, welche direkt ein aufrechtes Bild erzeugen, deshalb ist eine Umkehroptik nicht nötig. In einäugiger Bauweise spricht man von einem Monokular. Auch für andere Einsatzbereiche gibt es unterschiedliche Fernrohre, je nachdem, wofür es benutzt wird. Für einen Jäger ist es wichtig, eine hochwertige Optik zu haben, und das Gehäuse sollte allwettertauglich sein. Ferngläser für Natur- und Tierbeobachter legen mehr Wert auf eine farbgetreue und scharfe Abbildung, um Details zu erkennen. Bei Freizeit-Ferngläsern für Bergtouren, Wanderungen oder im Urlaub spielt das Gewicht und Größe eine wichtige Rolle.