Telefon
email
Facebook
Twitter
Google+
Instagram
Youtube

Das Wissensportal der Optik
Informieren - Qualifizieren - Zertifizieren

Fassungs-Arten

Das Fixieren der Brillengläser geschieht über eine Fassung, die es aus unterschiedlichen Materialien sowie in verschiedenen Größen und Formen gibt.

Vollrand-Fassung

Vollrand-Fassungen sind Fassungen, die ein Brillenglas komplett umranden. Somit ist das Brillenglas rundum geschützt. Zudem gibt es durch das zusätzliche Material viele Möglichkeiten für verschiedene Farben und Designs der Fassung.

Nylor-Fassung

Brillengläser die nicht durch einen kompletten Fassungsrahmen eingefasst werden, sondern auch durch einen Nylonfaden, nennt man Nylor-Fassung. Lediglich ein Teil, meist oben, ist ein Fassungsrand und der freiliegende Glasbereich wird durch einen Nylonfaden gehalten, der an dem Fassungsrahmen befestigt ist.

Randlose Fassungen

Bei randlosen Brillen werden die Bügel über kleine Schrauben direkt an den Gläsern befestigt. Dadurch hat der Brillenträger keinen störenden Rahmen sondern ein uneingeschränktes Sichtfeld. Ein weiterer Vorteil gegenüber einer Vollrandfassung ist, dass der Betrachter mehr vom Gesicht des Brillenträgers sieht. Auch verleihen randlose Brillen dem Gesicht mehr Symmetrie. Randlose Brillen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, sowie aus Metall oder Kunststoff. Da hier wenig Material verwendet wird, besticht eine randlose Brille mit geringem Gewicht und bietet somit einen hohen Tragekomfort.

Halbbrillen

Unter Halbrillen versteht man schmale Brillen, die etwa halb so hoch sind wie normale Brillen. Auch sind die Nasenstege breiter, damit die Brille tiefer auf der Nase sitzt. Besser bekannt ist sie als Lesebrille, weil sie nur für die Nähe verwendet wird. Die Halbbrille wird verwendet, wenn der Brillenträger nur eine Korrektion für die Nähe benötigt und in der Ferne rechtsichtig ist. Der Vorteil der Halbbrille liegt darin, dass der Brillenträger beim Blick in die Ferne seine Brille nicht absetzen muss, sondern über die Gläser schauen kann.

Kinderbrillen

Bei Kinderbrillen gelten besondere Anforderungen an die Fassung. Eine kindgerechte Fassung sollte klein, stabil und nicht breiter als das Gesicht sein. Ein fester Sitz, sowie die Haltbarkeit sind unabdingbar. Hierbei sollte man auf eine gleichmäßige und weiche Auflage der Nasenstege achten, um Druckstellen zu vermeiden. Bei den Bügelenden können Gespinstbügel den Sitz verbessern und ein Rutschen verhindern.

 

Bereitgestellt von
OPTIK-AKADEMIE

Fassungs-Arten - Individualität in Material und Größe1
Fassungs-Arten - Individualität in Material und Größe2
Fassungs-Arten - Individualität in Material und Größe3
Bereitgestellt von

OPTIK-AKADEMIE